KHD erhält Letter of Award

Köln, 25. Januar 2021 – Die Humboldt Wedag India Private Limited (HW India), Neu-Delhi, Indien, eine Tochtergesellschaft der KHD Humboldt Wedag International AG (KHD), Köln, hat am 18. Januar 2021 eine Absichtserklärung (Letter of Award) von dem Kunden UltraTech Cement Limited erhalten. Der Letter of Award bezieht sich auf drei neue Ofenlinien, eine neue Rohmehlmahlanlage mit zwei KHD Rollenpressen sowie fünf bestehende Klinker-Mahlanlagen, die mit KHD Rollenpressen leistungsgesteigert werden sollen. Das Engineering, die Lieferung von Ausrüstung sowie Services im Rahmen der Montage und Inbetriebnahme umfassen ein mögliches Auftragsvolumen von umgerechnet mehr als € 30 Mio. Der Kunde sowie die HW India verhandeln derzeit mit dem Ziel des Abschlusses eines entsprechenden EP(Engineering and Procurement)-Vertragspakets.

HW India wird den Auftragseingang buchen, sobald die Verträge abgeschlossen und alle Bedingungen für die uneingeschränkte Ausführung der in den Verträgen genannten Arbeiten erfüllt sind.

Zusatzinformationen:

ISIN: DE0006578008
WKN: 657800
Marktsegment: Regulierter Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse

KHD Humboldt Wedag International AG
Colonia-Allee 3
51067 Köln

Kontakt

KHD Humboldt Wedag International AG
Jürgen Luckas
Chief Financial Officer

Tel.: +49 (0)221 – 6504-1107
E-Mail: juergen.luckas@khd.com
Website: www.khd.com

Verwandte Themen

KHD Humboldt Wedag International AG: Aufsichtsratsmitglied bestellt

Im Anschluss an die Kapitalerhöhung der KHD Humboldt Wedag International AG („KHD“) hat der neue Großaktionär Max Glory Industries Limited („Max Glory“) entgegen der im Wertpapierprospekt vom 29. Dezember 2010 auf Seite 151 beschriebenen Vorgehensweise kein Aufsichtsratsmitglied benannt.

KHD Humboldt Wedag International AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

Die vom Vorstand der KHD Humboldt Wedag International AG (KHD) mit Zustimmung des Aufsichtsrats am 21. Dezember 2010 beschlossene Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter Gewährung des gesetzlichen Bezugsrechts für bestehende Aktionäre ist heute erfolgreich abgeschlossen worden.

KHD Humboldt Wedag International AG: Ausreichend Aktien für CATIC vorhanden

Am 19. Januar 2011 ist die Bezugsfrist für neue Aktien der KHD Humboldt Wedag International AG („Gesellschaft“) abgelaufen. Wie bereits in der Ad-hoc- Mitteilung vom 21. Dezember 2010 bekannt gemacht, wird die Kapitalerhöhung nur dann durchgeführt werden, wenn nach Ablauf der Bezugsfrist ausreichend Aktien aus dem genehmigten Kapital zur Verfügung stehen, um CATIC’s indirekter Tochtergesellschaft Max Glory Industries Ltd. („MGI“) die Zeichnung einer solchen Anzahl neuer Aktien zu ermöglichen, dass MGI nach Durchführung der Kapitalerhöhung 20% der Aktien der Gesellschaft hält.