KHD Humboldt Wedag International AG: Ausreichend Aktien für CATIC vorhanden

  • Kooperation mit CATIC eröffnet KHD Humboldt Wedag International AG Zugang zum chinesischen Markt sowie zur gemeinsamen Realisierung von Turn-Key- Projekten
  • Abschluss der Transaktion im Zeitraum 8. – 14. Februar 2011 erwartet

Köln, 20. Januar 2011 – Am 19. Januar 2011 ist die Bezugsfrist für neue Aktien der KHD Humboldt Wedag International AG („Gesellschaft“) abgelaufen. Wie bereits in der Ad-hoc- Mitteilung vom 21. Dezember 2010 bekannt gemacht, wird die Kapitalerhöhung nur dann durchgeführt werden, wenn nach Ablauf der Bezugsfrist ausreichend Aktien aus dem genehmigten Kapital zur Verfügung stehen, um CATIC’s indirekter Tochtergesellschaft Max Glory Industries Ltd. („MGI“) die Zeichnung einer solchen Anzahl neuer Aktien zu ermöglichen, dass MGI nach Durchführung der Kapitalerhöhung 20% der Aktien der Gesellschaft hält. Die Gesellschaft informiert hiermit, dass nach dem vorläufigen Ergebnis der Bezugsrechtsausübung durch die Aktionäre ausreichend Aktien zur Verfügung stehen und aus diesen ein entsprechender Teil MGI zur Zeichnung nach den Bedingungen des Zeichnungsvertrages angeboten werden. Dieser Schritt stellt somit einen wesentlichen Meilenstein für die Kooperation zwischen dem Unternehmen und CATIC dar. Die Zusammenarbeit ermöglicht den beiden Partnern, an einer höheren Anzahl von Projektausschreibungen teilnehmen zu können, zum Beispiel großer Turn-Key-Projekte, und die wichtigsten Zementmärkte zu erschließen – inklusive China, dem größten Zementmarkt der Welt. Der Zeichnungsvertrag sieht unter anderem vor, dass MGI die Zeichnung und Zahlung der neuen Aktien bis spätestens zum 14. Februar 2011 vornehmen muss. Die Gesellschaft geht davon aus, dass diese Bedingungen erfüllt werden. Die genaue Anzahl der Aktien, die im Rahmen der Kapitalerhöhung insgesamt ausgegeben werden, wird die Gesellschaft nach Abschluss der Transaktion bekannt geben.

Disclaimer

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in einem Land dar, in dem das Angebot, die Aufforderung zur Abgabe des Angebots oder der Verkauf ungesetzlich ist. Diese Veröffentlichung stellt weder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots noch ein Kauf- oder Zeichnungsangebot in den USA dar. Wertpapiere im Kontext dieser Veröffentlichung dürfen in den USA nur nach vorheriger Registrierung nach den Vorschriften des US Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung oder aufgrund einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. KHD beabsichtigt nicht, das Angebot oder einen Teil dieses Angebots oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten durchzuführen. Eine Weiterverbreitung dieser Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien oder Japan ist nicht gestattet.

Zusatzinformationen:

ISIN: DE0006578008
WKN: 657800
Marktsegment: Regulierter Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse

KHD Humboldt Wedag International AG
Colonia-Allee 3
51067 Köln
Deutschland

Kontakt

cometis AG
Ulrich Wiehle

Tel.: +49 (0)611 – 205855-11
Fax: +49 (0)611 – 205855-66
E-Mail: wiehle@cometis.de

Verwandte Themen

KHD erhält zwei Großaufträge mit einem Gesamtvolumen von 85,0 Mio. EUR

Die KHD Gruppe, ein weltweit führender Hersteller von Anlagen für die Zementindustrie, hat zwei Großaufträge von der indischen UltraTech Cement Ltd., dem größten Zementhersteller in Indien und Mitglied der Aditya Birla Gruppe, erhalten. Das Gesamtvolumen des Auftrags beträgt 85,0 Mio. EUR, wobei Ergebnisbeiträge bis zur Inbetriebnahme der Anlage im zweiten Halbjahr 2012 erfolgen.