KHD passt Prognose an

Köln, 4. August 2014 – Die KHD Humboldt Wedag International AG (KHD), Köln, passt im Zuge der Aktualisierung der Planung die Prognosewerte für das Geschäftsjahr 2014 an. Während das Segment Parts & Services voraussichtlich besser als ursprünglich geplant abschneiden wird, ist das Segment Capex stark von Risiken aus aktuellen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen betroffen.

Im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise und hierdurch verursachten Unsicherheiten kann ein Großauftrag in Russland im laufenden Jahr voraussichtlich nicht mehr als Auftragseingang berücksichtigt werden. Dieser Auftrag wurde im April 2014 mit einem ursprünglichen Volumen von € 90 Mio. veröffentlicht. KHD konnte bisher jedoch diesen Auftrag nicht als Auftragseingang erfassen. Aufgrund dessen wird nun für den Konzern im Geschäftsjahr 2014 ein Auftragseingang leicht unter dem Wert des Vorjahres (€ 172,4 Mio.) erwartet. Gleichzeitig hat dies zur Folge, dass KHD nicht die geplanten Anzahlungen für dieses Projekt erhalten wird und somit ein deutlich negativer operativer Cashflow für das Geschäftsjahr 2014 zu erwarten ist.

Die angesprochenen zeitlichen Verschiebungen beim Auftragseingang sowie weitere Verzögerungen in der Auftragsabwicklung wirken sich ferner auf den erwarteten Umsatz aus. Für das Geschäftsjahr 2014 geht KHD nunmehr gegenüber dem Vorjahr (€ 249,6 Mio.) von einem Umsatzrückgang von bis zu 10 % aus. Dennoch hält KHD an der aktuellen Prognose für die EBIT-Marge im Geschäftsjahr 2014 fest.

Über KHD

KHD zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Ausrüstungen und Dienstleistungen für Zementproduzenten und verfügt über mehr als 150 Jahre Erfahrung im Zementanlagenbau. Zu den Kernkompetenzen des technologiefokussierten Konzerns zählen Verfahrenstechnik und Projektdurchführung. KHD bietet eine breite Palette an Produkten und Dienstleistungen für die Zementindustrie und bietet eine Vorreiterrolle bei umweltfreundlichen und energieeffizienten Produkten für Mahl- und Pyroprozess-Technologien. Die Holdinggesellschaft KHD Humboldt Wedag International AG mit Sitz in Köln steuert dabei die international tätigen Tochtergesellschaften. Weltweit beschäftigt der Konzern über 750 Mitarbeiter und ist mit Kundenservicecentern in Wachstumsmärkten wie Indien, Russland und der Region Asien-Pazifik vertreten. Die KHD Humboldt Wedag International AG (ISIN: DE0006578008, WKN: 657800) ist an der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.khd.com.

Zusatzinformationen:

ISIN: DE0006578008
WKN: 657800
Marktsegment: Regulierter Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse

KHD Humboldt Wedag International AG
Colonia-Allee 3
51067 Köln

Kontakt

KHD Humboldt Wedag International AG
Michael Nielsen
Investor Relations

Tel.: +49 (0)221 – 6504-1500
E-Mail: michael.nielsen@khd.com
Website: www.khd.com

Verwandte Themen

KHD erhält Letter of Confirmation

Die Humboldt Wedag India Private Limited (HW India), Neu-Delhi, Indien, eine Tochtergesellschaft der KHD Humboldt Wedag International AG (KHD), Köln, hat am 7. Juli 2022 eine Absichtserklärung (Letter of Confirmation) von dem Kunden UltraTech Cement Limited erhalten.

KHD erhält Letter of Award

Die Humboldt Wedag India Private Limited (HW India), Neu-Delhi, Indien, eine Tochtergesellschaft der KHD Humboldt Wedag International AG (KHD), Köln, hat am 18. Januar 2021 eine Absichtserklärung (Letter of Award) von dem Kunden UltraTech Cement Limited erhalten.

Wechsel des Vorstandsvorsitzenden (CEO) der KHD

Der Aufsichtsrat der KHD Humboldt Wedag International AG (KHD), Köln, hat den Vorstand der KHD heute darüber informiert, dass Herr Yizhen Zhu sein Amt als CEO und Mitglied des Vorstands aus persönlichen Gründen mit Wirkung zum Ablauf des 30. September 2020 niederlegen wird.