CSR-Bericht

Zur Umsetzung europarechtlicher Vorgaben hat der deutsche Gesetzgeber im Jahr 2017 Regelungen zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung für Unternehmen erlassen. Mit Wirkung zum 19. April 2017 ist das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz, das die Bericht­erstattung von nichtfinanziellen Informationen für bestimmte kapitalmarktorientierte Unter­nehmen regelt, in Kraft getreten. KHD Humboldt Wedag International AG („KHD AG“) unter­liegt dieser nichtfinanziellen Berichterstattung gemäß § 315b Abs. 1 HGB für den Konzern. Die weiteren Ausführungen beziehen sich daher – soweit nicht anders kenntlich gemacht – auf den Konzern der KHD AG („KHD Konzern“ oder „KHD“) und damit die weltweiten Aktivitäten des KHD Konzerns.

Die Verantwortung für die Erstellung des nichtfinanziellen Berichtes liegt beim Vorstand der KHD AG. Der Vorstand hat sich entschieden, den nichtfinanziellen Bericht im Einklang mit den Vorgaben des § 315b Abs. 3 HGB nicht in den Konzernlage­bericht zu integrieren, sondern als eigenständigen gesonderten Bericht zu erstellen.

Gemäß den Vorgaben des § 171 Abs. 1 AktG hat der Vorstand den nichtfinanziellen Bericht vor der Veröffentlichung an den Aufsichtsrat zur Prüfung weitergeleitet. Der Aufsichtsrat hat den gesonderten nichtfinanziellen Konzernbericht gemäß den gesetzlichen Vorgaben geprüft.